Startups
– Was ist überhaupt ein Startup?
– Ist unser Projekt ein Startup?
– Was bedeutet das für uns?

Planung
– Womit fangen wir überhaupt an?
– Was sind die typischen Gründerfehler?
– Was müssen wir als Erstes verstehen?

Geschäftsidee
– Wer sind unsere Kunden?
– Was wollen sie eigentlich genau?
– Was macht unsere Lösung besser?

Ungewissheit
– Woran scheitern die meisten Startups?
– Wie decken wir Risiken schnell auf?
– Wie lernen wir von unseren Kunden?

Markt
– Wer ist unsere Zielgruppe?
– Wie funktioniert die Marktanalyse?
– Wie positionieren wir uns am besten?

Investoren
– Was suchen Investoren in einem Startup?
– Was erwarten sie von uns als Gründern?
– Wie können wir sie überzeugen?

Kundenakquise
– Wie finden wir unsere Kunden?
– Wie sprechen wir sie am besten an?
– Wie überzeugen wir sie zum Kauf?

Ein Leitfaden für Startup-Gründer

Startup-Gründer sind mutige Menschen, die Probleme in der Welt erkennen und dafür kreative Lösungen entwickeln.

Mit dem Entschluss zu gründen kommt aber eine große Aufgabe auf sie zu, und sie müssen in kurzer Zeit enorm viel lernen.

Das Founders Playbook ist ein Leitfaden mit 20 Bausteinen, mit denen Startup-Gründer Schritt für Schritt einen erfolgsversprechenden Gründungsplan aufbauen können.

Das Ziel des Playbooks ist, dass Gründer Investoren schon im frühen Stadium von ihren Projekten überzeugen können, damit sie zum richtigen Zeitpunkt die Mittel erhalten, um ihre Träume wahr zu machen.

Die Zielgruppe

Das Founder’s Playbook richtet sich an Teams, die ein Startup gründen möchten, weil sie eine Idee für eine innovative Lösung eines wichtigen Kundenproblems haben.

Das Playbook kann natürlich von Gründer-Teams im Alleingang benutzt werden. Es wurde aber für den Fall konzipiert, dass das die Teams von Coaches betreut werden, zum Beispiel an den Gründerzentren von Hochschulen. Gute Betreuer können nämlich das enthaltene Arbeitsmaterial um eigene Perspektiven und Fragen ergänzen und die Gründer dadurch zu besseren Ergebnissen führen.

Startup-Gründer an der Universität Magdeburg, die sich für ein Coaching nach den Inhalten des Founder’s Playbook interessieren, können sich an die Betreuer Jana Görs, Nance Kaemmerer oder Stefan Knoll wenden.

Die Vorteile für Gründer

Erfolgschancen verbessern

Startups, die scheitern, machen fast immer die gleichen Fehler während der Planung. Durch das Playbook vermeiden Gründer die typischen Fallen.

Risiken minimieren

Das Playbook folgt dem bekannten Lean Startup-Prinzip, durch das Gründer die Risiken in ihrer Geschäftsidee nach und nach reduzieren können.

Investoren überzeugen

Startups sind auf Beteiligungskapital angewiesen, und Investoren haben sehr hohe Ansprüche. Mit dem Founder’s Playbook decken Gründer alle Planungsinhalte ab, die Investoren bei einer Bewerbung erwarten.

Wie das Founder’s Playbook entstanden ist

Das Founder’s Playbook ist entstanden, um die Gründerbetreuung an der Universität Magdeburg zu unterstützen. Es dient sowohl als Basis für die „Startup Engineering“-Lehrveranstaltungen als auch als Leitfaden für die Gründerbetreuung im Projekt TUGZ-Founders.

Mit dem Playbook können wir ein umfassendes, langfristiges und in sich konsistentes Betreuungsprogramm für Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter anbieten – von der ersten Produktidee bis zur Gründung und Investition durch einen Geldgeber.

Mit Hilfe des Founder’s Playbook habe ich es geschafft mein Hobby zu einem professionellen Start-Up zu machen. Anfangs war mir nicht bewusst, mit welchen Fragestellungen sich ein Gründer auseinander setzen muss. Das Founder’s Playbook hat mir dabei die Augen geöffnet und mir geholfen einen Plan zu entwickeln, dem ich nun folgen kann. Besonders gefallen hat mir, dass Gründer mit vielen aufeinander aufbauenden Fragen zu wichtigen Erkenntnissen und Meilensteinen des eigenen Unternehmens geführt werden. Besonders das Kapitel Positioning Statement hat mir geholfen mich am Markt zu positionieren und die wichtigsten Kaufargumente für meine Kunden zu identifizieren.

Pascal Held

Gründer, Filterize

Wir haben mit unserem Startup Kilenda mehr als drei Millionen Euro Venture Capital eingesammelt und beschäftigen heute 25 Mitarbeiter. Als Gründer müssen wir uns täglich neuen Herausforderungen stellen. Fehlentscheidungen kosten Zeit, Geld und vor allem Motivation. Graham hat uns wertvolle Denkweisen und Tools gezeigt, um Kilenda lean zu entwickeln – immer mit Blick auf den Mehrwert für unsere Kunden. Sein Founder’s Playbook ist ein Muss für erfolgreiche Gründer – egal ob first-time oder serial entrepreneur.

Hendrik Scheuschner und Patrick Trübe

Gründer, Kilenda

Im Rahmen der Academy und des Camps der Founders Foundation bilden wir zukünftige Unternehmer aus und unterstützen die Entwicklung skalierbarer Geschäftsmodelle. Das Founders Playbook bietet dabei eine ideale Grundlage, das Lean Startup Konzept in der Tiefe zu vermitteln. Inbesondere die klare und gut hergeleitete Unterscheidung von Problem-Solution und Product-Market Fit ist für viele Gründer, Mentoren und auch Investoren sehr hilfreich in der Bewertung des Geschäftsmodells. Das Founders Playbook ist aus meiner Sicht in seiner Vollständigkeit und einfachen Erklärung ein einzigartiges und herausragendes Angebot im deutschsprachigen Raum!

Markus Sudhoff

Mentor in Residence, Founders Foundation

Während unserer Studienzeit entstand die Idee für die App UniNow. Heute nutzen Studierende in über 5 Ländern unsere App und wir expandieren weiterhin sehr schnell. Heute kennen wir viele Maßnahmen, die zu schnellerem Wachstum führen. Diese herauszufinden ist anfangs die größte Herausforderung bei einem Startup und die Basis für eine erfolgreiche Unternehmung. Das Founder’s Playbook hilft Gründern dabei sich über genau diese Maßnahmen klarzuwerden. Es wird geschickt ein Weg aufgezeigt, Basisfragen wie Kundenvorteil oder Zielgruppe kritisch zu hinterfragen und Annahmen zum Geschäftsmodell zu validieren. Die Stärken dieses Playbooks liegen insbesondere in dem strukturierten und klar verständlichen Aufbau, wodurch jedes Thema schnell wiedergefunden werden kann. Dadurch wird das Playbook zu einem ständigen Begleiter für Gründer und da es auf jedes Geschäftsmodell anwendbar ist, gibt es von uns eine klare Empfehlung für alle, die ein Startup gründen.

Tobias Steenweg und Stefan Wegener

Gründer, UniNow

Als Lehrender (und Early Adopter) bin ich vom Founders Playbook begeistert, da es in anschaulicher und anwendbarer Weise aufzeigt, wie sich eine Gründungsidee mit Hilfe der Lean-Start-up-Methode quasi ingenieurwissenschaftlich entwickeln und evaluieren lässt. Die ergänzenden Arbeitsblätter bilden zudem eine sehr gute Grundlage für kreative Teamarbeit der Studierenden. Ich verwende das Playbook als Basis für die Module „Entrepreneurship“ und „Social Entrepreneurship“; im zweiten Fall stellt das Playbook selbst ohne die wirtschaftlichen Aspekte eine äußerst wertvolle Grundlage dar.

Andreas Welling

Professor, Hochschule Ostwestfalen-Lippe