Wie planen wir unser Startup?

Ein Leitfaden für Gründungsinteressierte 

  • An alles denken und typische Fehler vermeiden
  • Frühzeitig das Interesse von Investoren wecken
  • Nach den neuesten Erkenntnissen von Lean Startup & Co.

The Founder’s Playbook: In 20 Schritten zum überzeugenden Gründungsplan

Ein Leitfaden für Startup-Gründer

Startup-Gründer sind mutige Menschen, die Probleme in der Welt erkennen und dafür kreative Lösungen entwickeln.

Mit dem Entschluss zu gründen kommt aber eine große Aufgabe auf sie zu, und sie müssen in kurzer Zeit enorm viel lernen.

Das Founders Playbook ist ein Leitfaden mit 20 Bausteinen, mit denen Startup-Gründer Schritt für Schritt einen erfolgsversprechenden Gründungsplan aufbauen können.

Das Ziel des Playbooks ist, dass Gründer Investoren schon im frühen Stadium von ihren Projekten überzeugen können, damit sie zum richtigen Zeitpunkt die Mittel erhalten, um ihre Träume wahr zu machen.

Die Zielgruppe

Das Founder’s Playbook richtet sich an Teams, die ein Startup gründen möchten, weil sie eine Idee für eine innovative Lösung eines wichtigen Kundenproblems haben.

Das Playbook kann natürlich von Gründer-Teams im Alleingang benutzt werden. Es wurde aber für den Fall konzipiert, dass das die Teams von Coaches betreut werden, zum Beispiel an den Gründerzentren von Hochschulen. Gute Betreuer können nämlich das enthaltene Arbeitsmaterial um eigene Perspektiven und Fragen ergänzen und die Gründer dadurch zu besseren Ergebnissen führen.

Startup-Gründer an der Universität Magdeburg, die sich für ein Coaching nach den Inhalten des Founder’s Playbook interessieren, können sich an die Betreuer Jana Görs, Nance Kaemmerer oder Stefan Knoll wenden.

Die Vorteile für Gründer

Erfolgschancen verbessern

Startups, die scheitern, machen fast immer die gleichen Fehler während der Planung. Durch das Playbook vermeiden Gründer die typischen Fallen.

Risiken minimieren

Das Playbook folgt dem bekannten Lean Startup-Prinzip, durch das Gründer die Risiken in ihrer Geschäftsidee nach und nach reduzieren können.

Investoren überzeugen

Startups sind auf Beteiligungskapital angewiesen, und Investoren haben sehr hohe Ansprüche. Mit dem Founder’s Playbook decken Gründer alle Planungsinhalte ab, die Investoren bei einer Bewerbung erwarten.

Wie das Founder’s Playbook entstanden ist

Das Founder’s Playbook ist entstanden, um die Gründerbetreuung an der Universität Magdeburg zu unterstützen. Es dient sowohl als Basis für die „Startup Engineering“-Lehrveranstaltungen als auch als Leitfaden für die Gründerbetreuung im Projekt TUGZ-Founders.

Mit dem Playbook können wir ein umfassendes, langfristiges und in sich konsistentes Betreuungsprogramm für Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter anbieten – von der ersten Produktidee bis zur Gründung und Investition durch einen Geldgeber.

Mit Hilfe des Founder’s Playbook habe ich es geschafft mein Hobby zu einem professionellen Start-Up zu machen. Anfangs war mir nicht bewusst, mit welchen Fragestellungen sich ein Gründer auseinander setzen muss. Das Founder’s Playbook hat mir dabei die Augen geöffnet und mir geholfen einen Plan zu entwickeln, dem ich nun folgen kann. Besonders gefallen hat mir, dass Gründer mit vielen aufeinander aufbauenden Fragen zu wichtigen Erkenntnissen und Meilensteinen des eigenen Unternehmens geführt werden. Besonders das Kapitel Positioning Statement hat mir geholfen mich am Markt zu positionieren und die wichtigsten Kaufargumente für meine Kunden zu identifizieren.

Pascal Held

Gründer, Filterize